Sie sind hier: Startseite » Erlebnispädagogik

wirksam lernen, weiter bilden, weiser werden

Erlebnispädagogik zwischen Pragmatismus und Persönlichkeitsbildung
Alex Ferstl, Martin Scholz, Christiane Thiesen (Hrsg.)

Kreative Konzepte und neue Wege des Lernens sind gefragt. Die Autorinnen und Autoren beschreiben im ersten Teil des Buches das Lernen als Prozess, im zweiten Teil liegt der Fokus auf dem Bereich der Weiterbildung. Im dritten Teil werden sowohl theoretische Aspekte als auch Randbereiche der Erlebnispädagogik behandelt.

  • Produktinformation
  • Klappentext
  • Blick ins Buch
  • Rezension
  • Ähnliche Bücher

448 Seiten, Format 20 x 24 cm
hunderte Abbildungen und Fotos
nur 24,80 Euro
ISBN 978-3-937 210-86-5 (Hardcover)

Zu Beginn des neuen Jahrtausends steht die Gesellschaft vor tief greifenden Veränderungen. Kreative Konzepte und neue Wege des Lernens erlangen richtungsweisende Bedeutung. Dieser Herausforderung stellt sich die Erlebnispädagogik.

Dies spiegelt sich zum einen wider in einem Wandel weg von einer Beschäftigung mit ausschließlich natursportlichen Aktivitäten hin zu einer Auseinandersetzung mit den persönlichkeitsbildenden Aspekten in der erlebnispädagogischen Arbeit.

Zum anderen ist die Diskussion um die Wirksamkeit nicht mehr geprägt von einem Rechtfertigungsdrang. Vielmehr nimmt die Erlebnispädagogik ihren eigenen Anspruch ernst und unterwirft beispielsweise ihre Aktivitäten und Programme anerkannten Standards der Qualitätssicherung.

Die erlebnispädagogische Arbeit wird darüber hinaus immer mehr durch aktuelle lernpsychologische Theorien und Erkenntnisse aus der Hirnforschung wissenschaftlich gestützt. Sie ist damit auf einem erfolgreichen Weg, ihre erziehungswissenschaftliche Verankerung in Forschung und Lehre weiterzuentwickeln.

Schließlich etabliert sich die Erlebnispädagogik auch im Feld der Weiterbildung.

Der vorliegende Band rückt in seinem ersten Abschnitt „wirksam lernen“ die Auseinandersetzung mit dem Lernen als Prozess in der erlebnispädagogischen Arbeit und damit deren Wirksamkeit ins Zentrum. Im zweiten Abschnitt „weiter bilden“ wird der Aspekt der Weiterbildung dargestellt. Schließlich werden im dritten Abschnitt „weiser werden“ sowohl theoretische Aspekte als auch Randbereiche der Erlebnispädagogik behandelt.

Dieter Bach für lehrerbibliothek.de

Erlebnispädagogik stelt heutzutage keine Randerscheinung in der Pädagogik mehr dar. Sie steht auch nicht mehr unter Rechtfertigungsdruck. Und sie öffnet und wandelt sich selbst weg von einer Beschäftigung mit ausschließlich natursportlichen Aktivitäten hin zu einer Auseinandersetzung mit den persönlichkeitsbildenden Aspekten in der erlebnispädagogischen Arbeit. Hier liegt vielleicht der größte Fortschritt im Hinblick auf die allgemeinpädagogische Bedeutsamkeit der Erlebnispädagogik. Dieser umfangreiche, informative und im Preis-Leistungs-Verhältnis kostengünstige Band bietet konkrete und vielfältige Berichte über erlebnispädagogische Projekte, die keative Konzepte und neue Wege des Lernens eröffnen. Dabei erweist sich auch die Relevanz erlebnispädagogischer Ansätze in der
Weiterbildungsarbeit.

Produkt-ID: 978-3-937210-86-5

Lieferbar in 3-5 Werktagen

24,80 EUR

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
St