Der Kinder- und Jugendzirkus

als erlebnispädagogischer Lern- und Erfahrungsort
Nicole Busse

Format 15 x 21 cm
125 Seiten
ISBN: 978-3-89569-077-5
11,50 Euro / 21,40 sFr

Durch die 'Veränderte Kindheit', die zunehmend stärker werdende Individualisierung und die wachsenden Anforderungen der Gesellschaft an die Kinder und Jugendlichen bleibt diesen immer weniger Ratim für wirkliches 'Kindsein'. Ihre Bewegungs- und Lebenswelten werden immer weiter eingeschränkt und sie werden durch künstliche Medien überfrachtet — ein Lernen mit allen Sinnen scheint heute kaum noch möglich. Aus diesem Grund ist die zirzensische Arbeit von großer Bedeutung, denn sie erfüllt das immer wieder geforderte Lernen mit Kopf, Herz und Hand in idealer Weise.

In diesem Buch wird begründet und legitimiert, dass die zirzensische Arbeit den Kindern und Jugendlichen Spaß macht und trotzdem ernsten Charakter hat. Sie leistet einen sehr großen Beitrag zur psychischen und physischen Entwicklung der Kinder und Jugendlichen und sollte deshalb in der Öffentlichkeit einen weitaus höheren Stellenwert einnehmen, als sie es bisher tut.

Dabei sollten sich auch insbesondere die Schulen angesprochen fühlen und die zirzensische Arbeit als festen Bestandteil in den Schulalltag integrieren. Dieses Buch ist durch eine theoretische Fundierung und ein praktisches Beispiel, einen Erlebnisbericht und eine umfangreiche Reflexion ein Plädoyer für die Integration zirzensischer Elemente in den Schulalltag.

Schule sollte nie auf reine Wissensvermittlung ausgerichtet sein, sondern immer auch durch praktisches Handeln die gesamte Persönlichkeit jedes Kindes fördern. Dabei ist es besonders wichtig, auf jeden einzelnen Schüler einzugehen, seine individuellen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Talente zu erkennen, zu unterstützen und zu fördern. Der Zirkus stellt mit seinen vielfältigen zirzensischen Disziplinen für eine solche individuelle Förderung eine ideale Ausgangsplattform dar. Schon nach einer Woche Mitmachzirkus erleben die Kinder durch das ganzheitliche Lernen mit Kopf, Herz und Hand große Erfolge, welche ihr Selbstbewusstsein stärken, ihr Selbstbild verbessern und ihre gesamte Persönlichkeit weiterentwickeln. Die Kinder erwerben Kernkompetenzen wie Ich-, Sach- und Sozialkompetenz und gelangen dadurch zur Handlungskompetenz, welche für die tägliche Lebensbewältigung aber auch für das Lernen in der Schule bedeutsam sind.

Bestand wird eine interdisziplinäre Kooperation in der Schule auf Dauer aber nur dann haben können, wenn die Zirkusarbeit als Schaffensprozess eines Gesamtkunstwerkes verstanden wird. Ein Prozess, der in seiner motorischen, ästhetischen und inhaltlichen Dimension das Kind und den Jugendlichen nicht nur als körperlich-bewegungsbegabtes, sondern auch als seelisches und geistiges Wesen anspricht. Darin liegt das Erfolgsgeheimnis der erlebnispädagogischen Teildisziplin Zirkuspädagogik.

Produkt-ID: 978-3-89569-077-5

Lieferbar in 3-5 Werktagen

11,50 EUR

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
St