Spannung zwischen Bäumen

16,99 

Handbuch für temporäre Seilelemente
Philipp Strasser

Seile, Karabiner, Rollen – damit lassen sich innerhalb kurzer Zeit fantastische Übungen zwischen Bäumen zaubern. Philipp Strasser stellt in diesem Buch neue und bewährte Seilelemente auf aktuellem sicherheitstechnischen Stand vor. Er richtet sich vor allem an Personen, die bereits über Basiserfahrung in der Seilarbeit verfügen und ihr Wissen auffrischen wollen.

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Artikelnummer: 978-3-940562-44-9 Kategorien: ,

Beschreibung

2. über­ar­beit­ete Auflage
148 Seit­en, For­mat 20 x 24 cm
142 Abb. / Graf. / Tab.
19,80 €
ISBN 978-3-940562-44-9 (Soft­cov­er)

Zusätzliche Informationen

Ausführung

eBook, PDF-Download, Printausgabe

Klappentext

Die Natur bietet unendliche Möglichkeit­en für Aben­teuer, zum Sam­meln von Erfahrun­gen oder ein­fach nur zur Erhol­ung. Aus­gerüstet mit ein paar Seilen, Kara­bin­ern, Rollen und anderem Mate­r­i­al lassen sich inner­halb kurz­er Zeit fan­tastis­che Übun­gen zwis­chen Bäume zaubern. Ein­fach nur zum Spaß, aber auch zum Erre­ichen ganz bes­timmter Ziele, wie etwa Förderung von Kom­mu­nika­tion oder Team­fähigkeit - die in diesem Buch vorgestell­ten Tem­porären Seilele­mente sind man­nig­faltig einsetzbar.

Das Buch richtet sich an Per­so­n­en, die bere­its über Basis­er­fahrung in der Seilar­beit ver­fü­gen und ihr Wis­sen über Bauweisen, Sicherung­stech­niken und Betrieb von Seilele­menten auf­frischen und erweit­ern wollen. Außer­dem wer­den zahlre­iche neue Ele­mente vorgestellt, herkömm­liche Ele­mente wur­den - vor allem sicher­heit­stech­nisch - auf den neuesten Stand gebracht.

Aus dem Inhalt

  • Mate­ri­al­be­las­tun­gen
  • Teil­nehmer­sicherung in Bodennähe
  • Knoten
  • Mohawk Walk
  • Wald­spielplatz
  • Hohe tem­poräre Elemente

Blick ins Buch

Hier gehts zur Leseprobe…

Rezension

Heike Kell­ner-Rauch für www.lehrerbibliothek.de

Das Prax­is­hand­buch „Mit allen Wassern gewaschen“ bein­hal­tet im Wesentlichen das Aus­bil­dungskonzept der erleb­nis­päd­a­gogis­chen „Zusatzqual­i­fika­tion Wass­er“, die die Jugend­bil­dungsstätte Königs­dorf in Zusam­me­nar­beit mit dem Bayrischen Kanu­ver­band seit eini­gen Jahren verantwortet.

Das Buch will „Lust auf Wass­er“ machen und helfen die Möglichkeit­en der Erleb­nis­päd­a­gogik am und im Wass­er zu entdecken.

Nach der Darstel­lung der spez­i­fis­chen päd­a­gogis­chen Qual­ität des Hand­lungs­feldes Wass­er fol­gt eine Def­i­n­i­tion von Erleb­nis­päd­a­gogik, der Entwurf eines entsprechen­den Hand­lungskonzeptes und – unter der Fragestel­lung „Wie wirkt Erleb­nis­päd­a­gogik“ die Darstel­lung erleb­nis­päd­a­gogis­ch­er Lern­the­o­rien. Fach­sportliche Qual­itäts­stan­dards wer­den eben­so berücksichtigt.
Aus­führlich wer­den die ver­schieden­sten Hand­lungs­felder im und ums Wass­er vorgestellt: Canyon­ing, Bach­bet­tbege­hun­gen, Flussüber­querun­gen, Floßbau eben­so wie Kajak, Kanadier und Raft.

Weit­ers ver­suchen die Autoren die (möglichen) Ziele erleb­nis­päd­a­gogis­ch­er Maß­nah­men zu systematisieren.

Sehr nah an der Prax­is wer­den der Mate­ri­alkunde und der Strö­mungslehre eben­so wie ein­er Ein­führung in die Bedin­gun­gen des „play the riv­er“, notwendi­ger Aus­rüs­tung viel Raum gegeben. Eben­so dem durch­dacht­en Sicher­heit­skonzept und den Bedin­gun­gen ein­er Tourvorbereitung.

Einen beson­deren Stel­len­wert hat in diesem Konzept auch der Bere­ich der Natur­wahrnehmung, der Erleb­nis­päd­a­gogik weit­er fasst als auss­chließlich den Bere­ich der Natursportarten.

So wird betont, dass der Fluss nicht nur ein „Spielplatz für Boote“, son­dern v.a. auch Lebens- und Lern­raum ist. Fol­gerichtig find­et sich im vor­liegen­den Band der „Gel­ben Rei­he“ des Zielver­lages eine Ein­führung in die Ökolo­gie und den Leben­sraum Wass­er mit Meth­o­d­en, vie­len Schaubildern und viel The­o­rie über die Flo­ra der Auen.

Eben­so fol­gerichtig wird das umweltverträgliche Ver­hal­ten im Natur­sport­bere­ich Wass­er thematisiert.

Im Anhang find­en sich ein Sicher­heit­skonzept und ein Konzept für Unfall­man­age­ment von R. Her­zog, das sehr über­sichtlich, kom­pe­tent und Sicher­heit ver­mit­tel­nd ist. Durch seine vie­len Check­lis­ten ist das ein per­fek­tes Instru­ment für die Mitar­beit­er­schu­lung und die eigene Rück­ver­sicherung – nicht nur im erleb­nis­päd­a­gogis­chen Hand­lungs­feld Wasser.

Abgerun­det wird der Band durch einige Prax­is­beispiele, die über­sichtlich mit Zielset­zung und Ablauf­plan Ein­gang fanden.

Moni­ka Pietsch für www.socialnet.de

Kurze Ein­führung in das Thema
Das Wass­er ist eines der Medi­en, in denen heute Erleb­nis­päd­a­gogik stat­tfind­et. His­torisch lässt sich die päd­a­gogis­che Arbeit auf dem Wass­er auf die Wan­der­vo­gel­be­we­gung und die Entwick­lung von Falt­booten zurück­führen. Seit den 50er Jahren gibt es robus­tere Kajaks und Kanadier eben­so wie Raft­ing­boote, so wur­den neue Ein­satzge­bi­ete möglich (z.B. auf dem Wild­wass­er) und für Anfänger ist die Hand­habung leichter. Neben Touren auf Seen und Flüssen sind viele Spielfor­men wie Floßbauen oder Über­querun­gen und Canyon­ing (schwim­men im Wild­wass­er) möglich.
Auf­bau, Inhalte, Gliederung

Das Buch gliedert sich in 3 Teile:
Das erste Kapi­tel han­delt von den Grund­la­gen der Erleb­nis­päd­a­gogik, den Hand­lungs­feldern in und am Wass­er, den Chan­cen für Teil­nehmer und den Anforderun­gen an einen Erlebnispädagogen.
Der 2. Teil wid­met sich dem Natur­sport Wass­er und der Sicherheit.
Der 3. Teil befasst sich mit dem The­ma Ökolo­gie. Im Anhang wer­den Hil­festel­lun­gen mit Kopier­vor­la­gen zu den The­men: Sicher­heit­skonzepte, aus­gewählte Prax­is­beispiele gegeben.

Ziel­grup­pen
Das Buch richtet sich an Erleb­nis­päd­a­gogen im weitesten Sinne (ehre­namtliche und haup­tamtliche Mitar­beit­er der Jugen­dar­beit, der Erwach­se­nen­bil­dung, Päd­a­gogen, mit Einzel­be­treu­un­gen, Heimerziehern, Train­ern der freien Wirtschaft) und will diese in ihrer päd­a­gogis­chen Kom­pe­tenz unter­stützen. Es ist kein auto­di­dak­tis­ches “Lern”- Buch, son­dern ein prax­isori­en­tiertes Hand­buch, für diejeni­gen, die das Ele­ment Wass­er in ihre Arbeit inte­gri­eren wollen.

Ziel des Buch­es ist es unter anderem den Fach­sport und die Sicher­heit pro­fes­sionell darzustellen und die Vere­in­barkeit von Natur­sport und Naturschutz aufzuzeigen.

Tauglichkeit, Les­barkeit, Nüt­zlichkeit, fach­liche Qual­i­fika­tion des Autors
Die Autoren sind per­sön­lich seit langem mit dem Medi­um Wass­er ver­traut und eben­so mit der Leitung von Grup­pen im Wass­er. Das Buch ist über­sichtlich struk­turi­ert und nachvol­lziehbar gegliedert. Die ver­wen­de­ten Fotos und Schaubilder erk­lären gut den beschriebe­nen Sachverhalt.

Im ersten Teil wird das von R. Cohn entwick­elte TZI- Dreieck sin­nvoll auf die Erleb­nis­päd­a­gogik über­tra­gen und im Laufe der einzel­nen Kapi­tel ver­voll­ständigt. Neben der Darstel­lung von möglichen Zie­len, die auf und mit dem Wass­er erre­icht wer­den kön­nen, wer­den die unter­schiedlichen Boot­stypen präg­nant miteinan­der verglichen.

Ein zweit­er Teil wid­met sich allem Tech­nis­chem, sowohl der Boote als auch der Fahrtech­nik. Hier wer­den z.B. alle rel­e­van­ten Pad­delschläge und der damit ver­bun­de­nen Tak­tik beschreiben, auf mögliche Gefahren hingewiesen sowie das nötige Sicher­heits­ma­te­r­i­al vorgestellt.

Dem The­ma Sicher­heit ist ein aus­führlich­es Kapi­tel gewid­met, in dem ein Sicher­heit­skonzept vorgestellt wird, aber auch auf die Notwenigkeit von eige­nen Konzepten aufmerk­sam gemacht wird.

Ein weit­eres The­ma ist der Naturschutz. Neben konkreten Infor­ma­tio­nen zu Wass­er, Gewäss­er, Tieren und Pflanzen enthält es Prax­is­beispiele für die Arbeit mit Teil­nehmern, eben­so wie Ver­hal­tensregeln für Bootfahrer.
Faz­it abschließende Wer­tung, Zusam­men­fas­sung, Kurzkommentar

Da es sich um ein Lese­buch han­delt, befind­en sich wichtige Infor­ma­tio­nen in den Fließ­tex­ten, das bedeutet wirk­lich alles zu lesen. Die einzel­nen Kapi­tel sind detail­liert; und den­noch wird es für die konkrete Arbeit nötig sein, sich Zusatz­in­for­ma­tio­nen zu beschaf­fen, seien es zum Natur- und Gewässer­schutz oder zur Sicher­heit. Das Buch gibt einen guten und umfassenden Überblick über erleb­nis­päd­a­gogis­che Arbeit auf dem Wass­er und fasst Fach­wis­sen zu den einzel­nen Bere­ichen zusam­men. Es erset­zt in kein­er Weise eine fundierte Aus­bil­dung, wed­er zum Erleb­nis­päd­a­gogen noch zum Fahrten­leit­er. Die Ratschläge über den Ein­satz der einzel­nen Medi­en, ob Raft­ing oder Kajak­fahren sind für die Ori­en­tierung und eine mögliche Auswahl hil­fre­ich. So erhält der Laie einen Überblick. Für den prak­tisch schon sehr fort­geschrit­te­nen Leser find­en sich hier zusam­menge­fasst alle wichti­gen Infor­ma­tio­nen, um ein Ange­bot für Teil­nehmer zusam­men zu stellen. Oder auch um sich eine eigene Check­liste zu erar­beit­en, nach der man vorge­hen will. Das Buch kann eine prak­tis­che Aus­bil­dung im Bere­ich Wasser­sport sin­nvoll ergänzen.

Rezensentin
Moni­ka Pietsch
Train­ing und Kon­struk­tives Lernen
selb­ständi­ge Trainer­in und Bera­terin, Schw­er­punkt: Team- und Führungskom­pe­ten­zen mit den Meth­o­d­en des kon­struk­tiv­en Lernens
Home­page www.training-konstruktiv.de

Über den Autor

Philipp Strass­er ist Geschäfts­führer von out­door­con­cept mit Sitz in der Hin­ter­brühl bei Wien. Er befasst sich inten­siv mit Sicherungs­forschung und -konzepten von Seil­gärten und ist Erfind­er und lei­t­en­der Entwick­ler des kon­tinuier­lich sicheren SSB­Sys­tems. Weit­ers beschäftigt er sich mit Berech­nun­gen und Entwick­lun­gen neuer Seil­gar­tenele­mente und Zipline Systemen.

Titel

Nach oben